Rief - DIE Schleiferei in Tirol Besteckmesser schleifen lassen Tirol logoWetzstahl Verwendung Anleitung   Klingen Messer schärfen schleifen polieren

Unsere Erlebnis-Schleiferei mit Museum
rund um den "Messer- und Scheren-Schleifer"

Besuchen Sie uns nach Anmeldung! 
Erleben Sie historisch wertvolle und interessante Gerätschaften hautnah

Unsere Ausstellungsstücke rund um die "Scharfe Schneide" haben jeweils eine Schlüsselrolle bei der Handwerksindustiralisierung, der Automatisierung.

Wir (Helmut und Waltraud Rief) erklären gerne die Funktionsweisen der unterschiedlichsten Werkzeuge und führen das eine oder andere vor, z.B. verschiedenen Antriebstechniken: vom Hand-Schleifstein über Transmissionsantriebe bis zum Elektromotor (ca. 1830-1970).

Viele schlaue Lösungen und Werkzeuge wurden in dieser Zeitspanne erfunden, die den Übergang vom Handbetrieb zur Automatisierung darstellen. Immer noch war Handarbeit, Wissen und Präzesion, unter verschiedensten Arbeitsbedingungen, an großen und kleinen Maschinen gefordert.
 
Gerne geben wir Einblicke in Produktionsvorgänge der verschiedenen, miteinander verbundenen Berufsfelder, deren grundsätzliche Aufgaben oft immer noch die Gleichen sind wie damals.

Als Berufsfelder für unser Museum haben wir gewählt:
 

Schmiede, Schleiferei, Raiderei, Sägenbearbeitung, Werkzeugbau,
Metzgerei
und Schlosserei.

Im Eingangsbereich des Museums befindet sich ein kleiner Messer-Shop, Besuch nach Anmeldung, kein Eintritt. Eingang mit Rampe. Ein Kundenparkplatz ist hinter dem Haus vorhanden. 
Schleifkurse finden von Zeit zu Zeit  in den gleichen Räumlichkeitenn statt (Bild rechts).



Über unser Museums-Projekt:


Jeder der Interesse an der geschichtlichen Entwicklung des Schleifens und
der Messerherstellung hat
ist auf dieser Seite,
die mein (Helmut) Hobby darstellt,
herzlich willkommen


Und ich freue mich über Kontaktaufnahmen zu diesem Thema!


Mein Hobby ist es seit 2011 auf die
Gründung eines Museums zur Geschichte des Messerschleifens hinzuarbeiten

und das Wissen darüber zu vertiefen
und zu verbreiten.  
Seit September 2016 ist dieses Ziel erreicht!


Einleitung:
Im Laufe der Jahre habe ich historisches Werkzeug an unserem ehemaligem Betriebsort in Volders und Informationen in Text und Ton zusammengetragenen, die ich gerne der breiten Öffentlichkeit, Erwachsenen und gerne Kindern und Jugendlichen, zugänglich machen werde.
Deswegen arbeitete ich an der Umsetzung eines Museums mit Erlebnis-Schleiferei mit Stations-Betrieb für Kleingruppen.

In unserem neuen Zubau (super isolierter Keller) an unserem Wohn-Haus am Hattinger Berg finden auch die bewährten Schleifkurse statt. Seit 2017 haben wir auch einen Kundenparkplatz links hinter unserem Haus.

Derzeit (Anfang Februar 2017) sind wir mit unserem Zubau  (8.02. bis 10.05.2016) fertig. Auch der Innenausbau mit Toilette und barrierefreiem Eingang ist fertig und die Übersiedelung ist abgeschlossen!
Manch Ausgestaltung, Beleuchtung und übersichtliche Präsentation ist noch zu erledigen.
Oben findet Sie den Film über unsere aufwändigen und effizienten Baufortschritte, mit denen wir sehr zufrieden sind. :-) 

Seit September 2016 finden unseren Schleifkurse in den neuen Räumlichkeiten statt.
Voranmeldungen mit Kursinhalts-Besprechung sind per Mail oder telefonisch möglich.

Winter 2015 bis Frühjahr 2016, ein Jahr nachdem wir in Pension gingen, arbeiteten wir immer noch - aber reduziert - an unsere Betriebsstätte in Volders.
Doch nun waren wir mit der Neubau-Idee beschäftigt:
wir haben geplant und getüftelt und uns entschlossen unser Museum neu an unser Privathaus am Hattinger Berg zu erbauen und im Anschluß komplett neu zu gestalten.
Unsere Zahlreichen Ausstellungsstücke brauchen einen passenden Rahmen!  

2014 konnten sich Kunden (z.B. Familien) für Einblicke in die Metallbearbeitung und für das "Selbst-Hand-anlegen" an den Schleifgeräten melden und wir machten uns was aus. Wir gaben die ersten Schleifkurse. Es war unser letztes voll aktives Arbeitsjahr.  

2011: Unsere bisher in Volders gesammelten Antiquitäten nahmen viel Platz ein. Wir aspahltieren neu, tätigen innerbauliche Maßnahmen, wir fingen an, gezielt nach Antiquitäten zu suchen.
Seit dem Start der Planung für das Museum in unserer Betriebsstätte ist schon Einiges umgesetzt!

Frühjahr 2011:  Mein Ziel ist es, einen Großteil der Schleifwerkstatt (160m2) in


ein Erlebnis-Museum mit Stationsbetrieb

für Kleingruppen, z.B. aufgeteilte Schulklassen, Schleifkurse, Schmiedekurse, u.ä. umzuwandeln.


Unser Museum im Entstehen: an unserem neuen Betriebsort am Hattinger Berg:

Museum Esse
Schleifwanne Schleiferei Schmiedehammer
Schmiedehammer
Schmiedehammer antik
Erlebniswerkstatt Museum
Schlittschuhe früher
Karrner Schleifkarren Nachbau Scherenschleifer Werkstatt Pult